zum Inhalt springen

Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln

Eine Ausstellung der Theaterwissenschaftlichen Sammlung im Museum für Angewandte Kunst Köln

19. August 2017 bis 4. Februar 2018

Die Welt des Spielens ist voll von Sieg und Niederlage, Jagd und Verfolgung oder Rätsel und Eroberung. Avatare, Puppen sowie Spielfiguren agieren als Stellvertreter auf Bildschirmen, Bühnen und Brettern. Diese Figuren bringen ein Set an Fähigkeiten und Eigenschaften mit und erlauben den Spielenden Freiräume und Superkräfte.
Die Ausstellung „Im Spielrausch“ stellt genau diese Mechanismen aus und präsentiert die kulturelle Verortung von Spielen, ihre Funktion ebenso wie ihre historische Entwicklung anhand real erfahrbarer Exponate wie Masken, Puppen, Spielfiguren, Spielfeldern, Screenshots, Trailern, Requisiten oder Textbücher.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln mit dem Museum für Angewandte Kunst Köln.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://museenkoeln.de/museum-fuer-angewandte-kunst/Im-SPIELRAUSCH-Von-Drachentoetern-Koeniginnen-und-Pixelmonstern

Geänderte Öffnungszeiten im Sommer

Die TWS ist bist zum 8.9.2017 geschlossen. Ab Montag, den 11.9.2017 ist sie wieder wie gewohnt von Montag bis Mittwoch, 10.00 - 16:30 Uhr sowie Donnerstag, 10.00 - 19.00 Uhr geöffnet (freitags geschlossen).

Die Theaterwissenschaftliche Sammlung der Universität zu Köln ist ein internationales Dokumentations- und Forschungszentrum für Theatergeschichte und Medienkultur. Schwerpunkte der Sammlung liegen zum einen auf der deutschsprachigen Theaterkultur – mit einem umfassenden Kritiken- und Fotoarchiv, das durch eine vielseitige graphische Sammlung ergänzt wird –, zum anderen auf den Theater- und Medienformen unterschiedlicher Kulturen und Epochen.

Als Teil des Instituts für Medienkultur und Theater ist die Sammlung mit ihrer umfangreichen Bibliothek intensiv in die Lehre eingebunden und bietet Studierenden neben ihren umfangreichen Beständen auch einen einmaligen Ort zum Lernen und Forschen.